Posts by Webby0815

    Ender 3 Bausatz

    Das Gerät bietet ein äußerst attraktives Preis- Leistungs-Verhältnis mit günstigen Preisen bei gleichzeitig guter Druckqualität. Der Drucker kommt als einfacher Bausatz. Das bedeutet, der Drucker besteht aus wenigen Einzelteilen und lässt sich innerhalb einer Viertelstunde einfach zusammenbauen. Die Montage ist dabei kinderleicht und auch über die beiliegende Anleitung sowie Videos (siehe unten) gut dokumentiert.


    Open Source und große Anzahl an Upgrademöglichkeiten

    Der Creality3D Ender 3 ist ein Open Source Projekt. Alle CAD-Zeichnungen sind auf Github frei verfügbar. Dank der frei verfügbaren CAD-Daten und der großen Beliebtheit des Ender 3 innerhalb der Community gibt es für den Drucker bereits diverse Add-Ons und Erweiterungen. Auf den einschlägigen Webseiten und Foren gibt es eine große Auswahl an STL-Dateien, welche als Upgrade für den Ender 3 dienen.


    Viele Features für einen kleinen Preis

    Der Creality3D Ender 3 bietet nicht nur eine hohe Druckauflösung und Präzision, er besitzt auch viele kleine Funktionen, die das Drucken mit dem Gerät deutlich komfortabler und einfacher machen. So bietet der Ender 3 leisere Schrittmotorentreiber als viele vergleichbare Geräte in diesem Preissegment. Dadurch ist die gesamte Arbeitslautstärke geringer. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass die hochwertigen Treiber auch die Mechanik präzise und mit hoher Genauigkeit ansteuern. Das Nivellieren (Kalibrierung des Druckbetts) ist, mithilfe von großen Rädelschrauben, einfach durchführbar. Das Druckbett lässt sich bis zu einer Temperatur von maximal 110°C erhitzen, welche der Drucker auch innerhalb von 5 Minuten erreicht. Auch nach einem Stromausfall lässt sich der Druck nahtlos fortsetzen.


    Drucker

    Düse 0,4 mm

    Extruder 1x

    Extruder (max.) 255 °C

    Filament ABS, PLA, Wood

    Filament Ø 1,75 mm

    Objektgröße (max.) 220 x 220 x 250 mm

    Schichtdicke 0,10 - 0,40 mm


    Allgemeines

    Ausführung Bausatz

    Farbe schwarz

    Technologie Schmelzschichtungs-Verfahren (FDM/FFF)

    Typ 3D-Drucker

    Ausführung

    Controller LCD

    Heizbett 70 °C


    Maße

    Breite 440 mm

    Höhe 465 mm

    Tiefe 440 mm

    Chiron

    Technische Spezifikationen


    • Drucktechnologie: FDM (Fused Deposition Modeling)
    • großes Bauvolumen: 400 x 400 x 450 mm
    • Druckgenauigkeit: 0,05 - 0,3 mm
    • Positioniergenauigkeit: X / Y 0,0125 mm, Z 0,0020 mm
    • Extruder: Single
    • Düsendurchmesser: 0,4 mm
    • Druckgeschwindigkeit: 20 - 100 mm/s
    • Materialien: PLA, ABS, HIPS, Holz, TPU
    • Temperatur Umgebungstemperatur: 8 - 40 °C
    • Betriebstemperatur des Extruders: max. 260 °C.
    • Software-Eingabeformate: .STL, .OBJ, .JPG, PNG
    • Software-Ausgabeformate: GCode
    • Konnektivität: Speicherkarte; Datenkabel
    • Nennleistung des elektrischen Eingangs: 110 V / 220 V AC, 50/60 Hz

    Riesiges Druckvolumen

    400 mm * 400 mm * 450 mm für mehr Platz zum Erstellen

    Doppelter Z-Endschalter

    Bietet eine stabilere Ebenheit des Druckbettes.

    Automatische Matrix-Nivellierung

    Automatische Erkennung von 25 Punkten, unterstützt Echtzeitanpassung Echtzeitkompensation der Düsenhöhe.

    i3 Mega S

    Technische Spezifikationen


    • Drucktechnologie: FDM (Fused Deposition Modeling)
    • großes Bauvolumen: 210 x 210 x 205 mm
    • Positioniergenauigkeit: X / Y 0,0125 mm Z 0,002 mm
    • unterstützte Druckmaterialien: TPU, PLA, ABS, HIPS, Holz
    • vollsteife solide Metallrahmenkonstruktion und überlegene Stabilität
    • hochwertiger, präziser Druck mit einer Schichtauflösung von bis zu 50 Mikrometern
    • Ultrabase für hervorragende Haftung und einfache Teileentfernung
    • automatische Wiederaufnahme des Druckvorgangs nach einem Stromausfall
    • hochwertige Titan-Extrusion zum Bedrucken flexibler Filamente
    • Eingabeformate: .STL, .OBJ, .DAE, .AMF
    • Umgebungstemperatur: 8 - 40 °C
    • Konnektivität: SD-Karte, USB-Anschluss (nur für erfahrene Benutzer)
    • Paketgewicht: 16,5 kg

    Starrer Metallrahmen

    Die Struktur ist sehr stabil, was das Verwackeln während des Druckens verringern und die Druckqualität verbessern könnte

    Aufgehängtes Filamentgestell

    Einteiliges hängendes Design, einfach und schön. Die Zufuhr von Filamenten ist reibungsloser und die Lagerung von Filamenten ist bequemer.

    Hochwertiger Extruder

    Bietet ein besseres Druckerlebnis von Flexibilität.

    ODROID-XU4

    • Samsung Exynos5422 Cortex™-A15 2Ghz und Cortex™-A7 Octa core CPUs
    • Mali-T628 MP6(OpenGL ES 3.1/2.0/1.1 und OpenCL 1.2)
    • 2Gbyte LPDDR3 RAM
    • eMMC5.0 HS400 Flash Speicher
    • 2 x USB 3.0, 1 x USB 2.0 Anschluss
    • Gigabit Ethernet Anschluss
    • HDMI 1.4a
    • Größe: 83 x 58 x 20 mm (ohne Kühler)
    • Strom: 5V/4A input
    • Linux Kernel 4.14 LTS


    ODROID-H2

    • Intel Celeron J4105 Gemini Lake mit 4 Kernen (1,5/2,5 GHz), TDP 10 Watt
    • Grafikprozessor: UHD Graphics 600, DisplayPort 1.2, HDMI 2.0 (Ultra-HD (UHD/4K) mit 60 Hertz)
    • Gigabit-Ethernet-Chip (Realtek RTL8111G)
    • Speicher: M.2-SSD-Fassung sowie zwei DDR4-SO-DIMM-Fassungen
    • Sound: Realtek ALC662 mit SPDIF, USB3.1 Gen 1

    ODROID-HC2

    • Samsung Exynos5422 Cortex-A15 2Ghz und Cortex-A7 Octa core CPUs
    • 2Gbyte LPDDR3 RAM
    • SATA-3 Anschluss für 3.5inch oder 2.5inch HDD/SSD Festplatten bis zu 27mm Dicke
    • Gigabit Ethernet
    • USB 2.0 Anschluss
    • UHS-1 micro-SD Karten Steckplatz
    • Größe: 197 x 115 x 42 mm approx.(Aluminium cooling frame size)
    • Linux Server OS Abbilder basierend auf dem Kernel 4.14 LTS

    ODROID-HC1

    • Samsung Exynos5422 Cortex-A15 2Ghz und Cortex-A7 Octa core CPUs
    • 2Gbyte LPDDR3 RAM
    • SATA-3 Anschluss für 2.5inch HDD/SSD Speicher bis zu 15mm Dicke
    • Gigabit Ethernet Anschluss
    • USB 2.0 Buchse
    • UHS-1 micro-SD Karten Steckplatz
    • Größe: 147 x 85 x 29 mm (mit Aluminium Kühlrahmen)
    • Linux server OS Abbilder basierend auf Kernel 4.14 LTS

    ODROID-MC1

    • 4 Einheiten, vormontiert mit Lüfter
    • Jede Einheit hat den Samsung Exynos5422 big-LITTLE octa-core CPUs Chip mit 2GB RAM
    • Jede Einheit hat einen Gigabit Ethernet Anschluss für Clustering
    • USB 2.0 Buchse
    • UHS-1 micro-SD Karten Steckplatz
    • 92x92x25mm 5Volt/2000RPM leiser Lüfter mit der Möglichkeit den Strom über USB zu beziehen
    • Schrauben: M3 x 8mm Blechschraube
    • Größe: 112 x 93 x 72 mm
    • Linux server OS Abbilder basierend auf Kernel 4.14 LTS

    ODROID-MC1 Solo

    • Samsung Exynos5422 big-LITTLE octa-core CPUS mit 2GB RAM
    • Gigabit Ethernet Anschluss
    • USB 2.0 Buchse
    • UHS-1 micro-SD Karten Steckplatz
    • Größe: 92x42x29mm
    • Schrauben: M3 x 8mm Blechschrauben
    • Linux server OS Abbilder basierend auf Kernel 4.14 LTS

    ODROID-N2

    • S922 big-LITTLE 6-core CPUs (Quad-core Cortex-A73 + Dual-Core CortexA53)
    • Mali-G52 GPU
    • 2 oder 4GB RAM
    • Gigabit Ethernet Anschluss
    • HDMI 2.0
    • 4 x USB 3.0 + 1 x Micro USB 2-0 (OTG)
    • Micro-SD + eMMC Karten Steckplatz
    • 40pin GPIOs
    • Infrared(IR) Receiver
    • auf großem Kühlkörper montiert


    ODROID-N2+ ist eine Überarbeitung von ODROID-N2.


    – Der maximale CPU-Takt des Quad-Core Cortex-A73 wird von 1,8 GHzauf 2,4 GHz erhöht.
    – Der maximale CPU-Takt des Dual-Core Cortex-A53 wird von 1,9 GHz auf 2,0 GHz erhöht.
    – Der integrierte RTC-Backup-Batteriehalter ist auf der Platine montiert.

    ODROID-C2

    • Amlogic ARM® Cortex®-A53(ARMv8) 1.5Ghz quad core CPUs
    • Mali™-450 GPU (3 Pixel-processors + 2 Vertex shader processors)
    • 2Gbyte DDR3 SDRAM
    • Gigabit Ethernet
    • HDMI 2.0 4K/60Hz Anzeige
    • H.265 4K/60FPS and H.264 4K/30FPS fähige VPU
    • 40pin GPIOs + 7pin I2S
    • eMMC5.0 HS400 Flash Speicher Steckplatz / UHS-1 SDR50 MicroSD Karten Steckplatz
    • USB 2.0 Host x 4, USB OTG x 1 (STrom und Daten fähig)
    • Infrared(IR) Receiver
    • Ubuntu 16.04 or Android 6.0 Marshmallow basierend auf Kernel 3.14LTS

    ODROID-C4

    • Amlogic ARM® S905X3 Cortex-A55, 2GHz Quadcore
    • Mali-G31 GPUm 650MHz
    • 4Gbyte DDR4 SDRAM
    • Gigabit Ethernet
    • HDMI 2.0
    • 40pin GPIOs + 7pin I2S
    • eMMC und MicroSD Karten Steckplatz
    • USB 3.0 Host x 4 + Micro USB 2.0 port (OTG) x1
    • Infrared(IR) Receiver
    • Ubuntu 18.04

    ODROID Go

    • MCU: ESP32-WROVER(16MiB Flash-Speicher)
    • CPU & RAM: 80MHz - 240MHz(einstellbar), 4MB PSRAM
    • Display: 2.4inch 320×240 TFT LCD (SPI Schnittstelle)
    • Batterie: Li-Polymer 3.7V/1200mAh, bis zu 10 Stunden Spielzeit
    • Lautsprecher: 0.5W/ 8Ω Mono
    • MicroSD Karten Steckplatz: 20Mhz SPI Schnittstelle
    • Erweiterungsport: 10Pin port: I2C, GPIO, IRQ bei 3.3Volt
    • Eingabeknöpfe: Menu, Volume, Select, Start, A, B und Richtungspad
    • Micro USB Buchse: Batterieladung (500mA) und USB-UART Daten-Kommunikation
    • Größe: 76x121x16mm(assembled)


    Raspberry Pi 1 Modell B+


    Der Raspberry Pi Modell B+ ist eine Computerplatine im Kreditkartenformat, die einsatzfähig ist, sobald Tastatur, Maus, Anzeige, Netzteil und SD-Karte mit installiertem Betriebssystem hinzugefügt werden. Es handelt sich um einen ARM-basierten Miniatur-PC, auf dem viele der Anwendungen laufen können, die normalerweise einen Desktop-PC erfordern, wie Tabellenkalkulation, Textverarbeitung und Spiele. Außerdem spielt er HD-Videos ab. Der Raspberry Pi Modell B+ ist ein Open-Source-Produkt, das auf die Unterstützung internetbasierte Benutzerforen ausgerichtet ist.


    • Broadcom BCM2835 700MHz ARM1176JZFS-Prozessor mit FPU und VideoCore IV Dual-Core-GPU
    • GPU bietet Open GL ES 2.0, OpenVG mit Hardwarebeschleunigung und 1080p30 H.264 High-Profile-Decoding
    • GPU ermöglicht 1 GPixel/s, 1,5 GTexel/s oder 24 GFLOPs mit Texturfilterung und DMA-Infrastruktur
    • 512 MB SDRAM
    • HD 1080p-Videoausgang
    • Stereo-Audioausgang
    • Ethernet-Anschluss 10/100 BaseT RJ45
    • Video/Audiobuchse HDMI 1.3 und 1.4
    • 4-polige Audio/Composite-Video-OUT-Buchse, 3,5 mm
    • 4 USB 2.0-Buchsen
    • 15-poliger MPI CSI-2-Steckverbinder für Raspberry Pi HD-Videokamera
    • 15-poliger serieller Display-Schnittstellensteckverbinder
    • MicroSD-Kartensteckplatz
    • Wird von MicroSD-Karte gebootet, läuft mit einer Version des Linux-Betriebssystems
    • 40-polige Stiftleiste für GPIO und serielle Busse (kompatibel mit 26-poliger Stiftleiste für Raspberry Pi Modell A/B)
    • Stiftleistenabmessung für JTAG-Steckverbinder
    • Stromversorgung: +5 V @ 2 A über microUSB-Buchse
    • Abmessungen: 85 x 56 x 17 cm

    Raspberry Pi 2 Modell B v1.1

    Version 1.1 mit BCM 2836 Prozessor

    Der Raspberry Pi 2 Modell B bietet eine erhebliche Leistungssteigerung gegenüber seinen Single-Core-Vorgängern: Er ist bis zu sechsmal schneller. Neben einem neuen Quad-Core Cortex-A7-Prozessor verfügt der Raspberry Pi 2 Modell B nun auch über 1 GB RAM-Speicher. Der Betriebssystemkern wurde aktualisiert, um die neueste ARM Cortex-A7-Technologie voll auszuschöpfen, und ist nun mit der neuesten Version 1.4 der Software NOOBS erhältlich (siehe Hinweis unten). Hardware und Software sind weiterhin abwärts kompatibel mit dem Raspberry Pi 1 Modell A+/B+.

    Technische Daten

    • Broadcom BCM2836 900 MHz ARM Cortex-A7 Quad-Core-Prozessor mit VideoCore IV Dual-Core-GPU
    • GPU bietet Open GL ES 2.0, OpenVG mit Hardwarebeschleunigung und 1080p30 H.264 High-Profile-Decoding
    • GPU ermöglicht 1 GPixel/s, 1,5 GTexel/s oder 24 GFLOPs mit Texturfilterung und DMA-Infrastruktur
    • 1 GB LPDDR2 SDRAM
    • HD 1080p-Videoausgang
    • Composite-Video-Ausgang (PAL/NTSC) (über 3,5mm Klinkenbuchse)
    • Stereo-Audioausgang
    • Ethernet-Anschluss 10/100 BaseT RJ45
    • Video/Audiobuchse HDMI 1.3 und 1.4
    • 4-polige Audio/Composite-Video-OUT-Buchse, 3,5 mm
    • 4 USB 2.0-Buchsen
    • 15-poliger MPI CSI-2-Steckverbinder für Raspberry Pi HD-Videokamera
    • 15-poliger serieller Display-Schnittstellensteckverbinder
    • MicroSD-Kartensteckplatz
    • Wird von MicroSD-Karte gebootet, läuft mit einer neuen Version des Linux-Betriebssystems
    • 40-polige Stiftleiste für GPIO und serielle Busse (kompatibel mit 26-poliger Stiftleiste für Raspberry Pi 1)
    • Stromversorgung: +5 V @ 2 A über microUSB-Buchse
    • Abmessungen: 86 x 56 x 20 mm


    Raspberry Pi 3 Modell A+

    Der Raspberry Pi 3 Model A+ ist das neueste Produkt der Raspberry Pi 3 Serie.

    Wie der Raspberry Pi 3 Model B+ verfügt er über einen 64-Bit Quad-Core-Prozessor mit 1,4 GHz, Dual-Band 2,4 GHz und 5 GHz Wireless LAN sowie Bluetooth 4.2/BLE.

    Der Raspberry Pi 3 Model A+ hat die gleiche mechanische Größe wie der Raspberry Pi 1 Model A+.

    Technische Daten

    • Prozessor
      • Broadcom BCM2837B0 Chipsatz
      • 64 bit Quad Core ARM Cortex-A53 @ 1,4 GHz
    • Arbeitsspeicher
      • 512 MB LPDDR2 SDRAM
    • Konnektivität
      • 2,4 GHz und 5 GHz IEEE 802.11 b/g/n/ac Wireless LAN
      • Bluetooth 4.2 BLE
      • 1x USB 2.0 Anschluss
    • Zugriff
      • 40 Pin GPIO Header
    • Bild & Ton
      • 1x HDMI Typ A Anschluss
      • MIPI DSI Display Port
      • MIPI CSI Kamera Port
      • Kombinierte 3,5mm 4-Pin Klinkenbuchse für Analog Audio und Composite Video
    • Multimedia
      • H.264, MPEG-4 decode (1080p30)
      • H.264 encode (1080p30);
      • OpenGL ES 1.1, 2.0 graphics
    • SD-Kartenunterstützung
      • Micro SD Format zum Laden des Betriebssystems und als Datenspeicher
    • Stromversorgung
      • 5V/2,5A DC über Micro USB Typ B Buchse
      • 5V DC über GPIO Header
    • Umgebung

      • Betriebstemperatur: 0-50° C
    • Abmessungen
      • 65 x 56 x 8,5 mm
      • Durchmesser Bohrungen: 2,75mm

    Raspberry Pi 3 Modell B+

    Der Raspberry Pi 3 Model B+ ist die neuste Version des Raspberry Pi 3 Modell B.

    Mehr Prozessorgeschwindigkeit. Die 4 Kern CPU des Modell B+ arbeitet mit 1,4 GHz ca. 20% schneller als beim Raspberry Pi 3 Modell B.


    Verbesserung der Netzwerkfunktionalität. Das Modell 3 B+ besitzt zusätzlich zum 2,4 GHz Wireless LAN nun auch die Möglichkeit mit 5 GHz WLAN Netzwerken zu kommunizieren. Des weiteren ist die Platine mit einem Gigabit Ethernet Port und dem Bluetooth Standard 4.2/BLE ausgestattet.

    PoE ready. Über ein optional erhältliches PoE HAT ist der Raspberry Pi Modell B+ bereit über den Ethernet Port mit Strom versorgt zu werden.

    Technische Daten

    • Prozessor
      • Broadcom BCM2837B0 Chipsatz
      • 64 bit Quad Core ARM Cortex-A53 @ 1,4 GHz
    • Arbeitsspeicher
      • 1 GB LPDDR2
    • Konnektivität
      • 2,4 GHz und 5 GHz IEEE 802.11 b/g/n/ac Wireless LAN
      • Bluetooth 4.2 BLE
      • Gigabit Ethernet (Über USB 2.0 Bridge, maximaler Datendurchsatz limitiert auf 300 Mbps)
      • 4x USB 2.0 Anschluss
    • Zugriff
      • 40 Pin GPIO Header
    • Bild & Ton
      • 1x HDMI Typ A Anschluss
      • MIPI DSI Display Port
      • MIPI CSI Kamera Port
      • Kombinierte 3,5mm 4-Pin Klinkenbuchse für Analog Audio und Composite Video
    • Multimedia
      • H.264, MPEG-4 decode (1080p30); H.264 encode (1080p30); OpenGL ES 1.1, 2.0 graphics
    • SD-Kartenunterstützung
      • Micro SD Format zum Laden des Betriebssystems und als Datenspeicher
    • Stromversorgung
      • 5V/2,5A DC über Micro USB Typ B Buchse
      • 5V DC über GPIO Header
      • Power over Ethernet (PoE) - erfordert ein optional erhältliches PoE HAT
    • Abmessungen
      • 85 x 56 x 17 mm
      • Durchmesser Bohrungen: 2,75m


    Raspberry Pi 4 Computer Modell B


    Raspberry Pi 4 Model B ist das neueste Produkt der beliebten Raspberry Pi Computerfamilie. Im Vergleich zur Vorgängergeneration Raspberry Pi 3 Model B+ bietet es bahnbrechende Steigerungen bei Prozessorgeschwindigkeit, Multimedia-Performance, Speicher und Konnektivität, während die Abwärtskompatibilität und der ähnliche Stromverbrauch erhalten bleiben. Für den Endanwender bietet Raspberry Pi 4 Model B eine Desktop-Leistung, die mit x86-PC-Systemen der Einstiegsklasse vergleichbar ist.

    Zu den wichtigsten Merkmalen dieses Produkts gehören ein leistungsstarker 64-Bit-Vierkernprozessor, Dual-Display-Unterstützung mit Auflösungen bis zu 4K über zwei Micro-HDMI-Ports, Hardware-Video-Dekodierung mit bis zu 4Kp60, bis zu 8GB RAM, Dual-Band 2,4/5,0 GHz Wireless LAN, Bluetooth 5.0, Gigabit Ethernet, USB 3.0 und PoE-Fähigkeit (über ein separates PoE HAT Add-on).

    Technische Daten

    • Prozessor
      • Broadcom BCM2711 Chipsatz
      • 64 bit Quad Core ARM v8 Cortex-A72 @ 1,5 GHz
    • Arbeitsspeicher
      • bis zu 8 GB LPDDR4
    • Konnektivität
      • 2,4 GHz und 5 GHz IEEE 802.11 b/g/n/ac Wireless LAN
      • Bluetooth 5.0 BLE
      • Gigabit Ethernet
      • 2x USB 3.0 Anschluss
      • 2x USB 2.0 Anschluss
    • Zugriff
      • 40 Pin GPIO Header (vollständig rückwärtskompatibel zu früheren Boards)
    • Bild & Ton
      • 2x micro HDMI Typ D Anschluss (bis zu 4K@60 Hz Support)
      • MIPI DSI Display Port
      • MIPI CSI Kamera Port
      • Kombinierte 3,5mm 4-Pin Klinkenbuchse für Analog Audio und Composite Video
    • Multimedia
      • H.265 (4Kp60 Dekodierung) / HEVC
      • H.264 (1080p60 Dekodierung; 1080p30 Enkodierung)
      • OpenGL ES, 3.0 Grafik
    • SD-Kartenunterstützung
      • Micro SD Format zum Laden des Betriebssystems und als Datenspeicher
    • Stromversorgung
      • 5V/3,0A DC über USB Type C Buchse - (Ein qualitativ hochwertiges 2,5A-Netzteil vom Raspberry Pi 3 / 3B+ kann mittels Adapter (siehe unter Zubehör) verwendet werden, wenn nachgeschaltete USB-Peripheriegeräte insgesamt weniger als 500mA verbrauchen.)
      • 5V DC über GPIO Header
      • Power over Ethernet (PoE) - erfordert ein optional erhältliches PoE HAT
    • Abmessungen
      • 85 x 56 x 16 mm
      • Durchmesser Bohrungen: 2,75mm

    Raspberry Pi Zero v1.3

    Der Raspberry Pi Zero v1.3 ist ein kostengünstiger, vollwertiger Computer.

    Über einen Mini HDMI, micro USB OTG und dem gleichen 40 PIN GPIO Anschluss wie sein großer Bruder, hat der Pi Zero alles für optimale Connectivity an Board.

    Technische Daten


    • BCM 2835 SOC @ 1GHz
    • 512MB RAM
    • micro-SD Slot
    • mini-HDMI Typ C Anschluss
    • 1x micro-B USB für Daten
    • 1x micro-B USB für Stromversorgung
    • CSI Camera Connector (benötigt ein separat erhältliches Adapterkabel)
    • Unbestückter 40-Pin GPIO Connector
    • Kompatibel mit vorhanden pHAT/HAT Add-On Boards
    • Abmessungen: 65 x 30 x 5mm




    Du hast einen Fehler mit deinem Display der so etwas aussieht

    (EE) no screens found(EE)

    (EE) Server terminated with error (1). Closing log file

    xinit: giving up

    xinit: unable to connect to X server: Connection refused

    xinit: server error


    einfach im SSH Terminal folgendes ausführen :

    sudo apt-get install xserver-xorg-video-fbturbo

    Wir haben das ODROID-Go 2018 angekündigt, um unseren 10. Geburtstag zu feiern. Im Dezember 2019 haben wir den ODROID-Go Advance (OGA) angekündigt.

    Jetzt ist es an der Zeit, ein neues Gaming-Gadget für Entwickler für 2021 vorzustellen.



    Wir haben das OGA-Hardwaredesign aktualisiert und nennen es OGS ( O DROID- G o S uper).

    Die LCD-Größe änderte sich von 3,5 Zoll auf 5 Zoll mit einem gehärteten Deckglas. Die Auflösung wurde von 480x320 auf 854x480 Pixel geändert.

    Wir wissen, dass viele Retro-Gaming-Fans ein Display mit einem Seitenverhältnis von 4:3 wünschen, aber wir konnten keinen LCD-Hersteller finden, der ein 4-5-Zoll-Display mit einem 4:3-Verhältnis bauen kann.



    Auch die Akkukapazität hat sich um rund 30 % erhöht. Der OGA hatte einen 3000-mAh-Akku, während dieser neue OGS einen 4000-mAh-Akku hat.

    Je nach Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung können Sie Spiele mehrere Stunden lang ununterbrochen spielen.



    Darüber hinaus wurden weitere wichtige Hardware-Änderungen vorgenommen. Wir haben einen zweiten analogen Joystick und dedizierte Lautstärketasten hinzugefügt.

    Der OGS wird jetzt in unserem Werk vormontiert, anstatt ein selbstgebauter Bausatz zu sein.

    Da keine langsame drahtlose Konnektivität eingebaut ist, wurde die Unterstützung für ein schnelleres USB WIFI+BT verbessert.

    Schließlich wurde der Micro-SD-Kartensteckplatz von Push-Pull auf Push-Push-Typ (Federauswurf) geändert.



    Abgesehen davon sind die grundlegende Hardwarespezifikation und die Emulationsleistung dem ursprünglichen OGA sehr ähnlich.



    Wir haben viele Linux-Kernel- und U-Boot-Patches veröffentlicht, um neue Hardwarefunktionen zu unterstützen.

    https://github.com/hardkernel/linux/com ... dgoA-4.4.y

    https://github.com/hardkernel/u-boot/co ... A-v2017.09



    Wenn ein Betriebssystem-Image den aktualisierten Kernel/uboot/bootini ordnungsgemäß verwendet, funktioniert ein einzelnes Betriebssystem-Image sowohl mit OGA, OGA-BE als auch mit OGS.

    Das neueste Referenz-Ubuntu-Image v2.0 in diesem Link funktioniert auch mit den drei verschiedenen Geräten.

    https://wiki.odroid.com/odroid_go_advan ... /ubuntu_es



    Mal sehen, wie es aussieht.

    [Blocked Image: https://dn.odroid.com/RK3326/ODROID-GO-Advance/pics/ss_go3gray_gs.jpg]



    [Blocked Image: https://dn.odroid.com/RK3326/ODROID-GO-Advance/pics/ss_go3gray2.jpg]



    [Blocked Image: https://dn.odroid.com/RK3326/ODROID-GO-Advance/pics/ss_go3gray3.jpg]



    Es gibt zwei verschiedene Farboptionen: Dim Grey und Clear White .

    [Blocked Image: https://dn.odroid.com/RK3326/ODROID-GO-Advance/pics/ss_go3.jpg]



    [Blocked Image: https://dn.odroid.com/RK3326/ODROID-GO-Advance/pics/ss_go3clear2.jpg]
    Quelle:https://forum.odroid.com/viewtopic.php?f=187&t=41283

    Diese Ressource erklärt, wie Sie ein Raspberry Pi-Betriebssystem-Image auf einer SD-Karte installieren. Sie benötigen einen anderen Computer mit einem SD-Kartenleser, um das Image zu installieren.




    Vergessen Sie nicht, die Anforderungen an die SD-Karte zu überprüfen, bevor Sie beginnen .




    Verwenden von Raspberry Pi Imager




    Raspberry Pi hat ein grafisches Tool zum Schreiben von SD-Karten entwickelt, das unter Mac OS, Ubuntu 18.04 und Windows funktioniert und für die meisten Benutzer die einfachste Option ist, da es das Image herunterlädt und automatisch auf der SD-Karte installiert.

    • Laden Sie die neueste Version von Raspberry Pi Imager herunter und installieren Sie sie.
      • Wenn Sie Raspberry Pi Imager auf dem Raspberry Pi selbst verwenden möchten, können Sie ihn über ein Terminal installieren sudo apt install rpi-imager.
    • Verbinden Sie einen SD-Kartenleser mit der darin befindlichen SD-Karte.
    • Öffnen Sie Raspberry Pi Imager und wählen Sie das erforderliche Betriebssystem aus der angezeigten Liste aus.
    • Wählen Sie die SD-Karte aus, auf die Sie Ihr Bild schreiben möchten.
    • Überprüfen Sie Ihre Auswahl und klicken Sie auf „WRITE“, um mit dem Schreiben von Daten auf die SD-Karte zu beginnen.

    Hinweis : Wenn Sie den Raspberry Pi Imager unter Windows 10 mit aktiviertem kontrollierten Ordnerzugriff verwenden, müssen Sie dem Raspberry Pi Imager explizit die Berechtigung zum Schreiben der SD-Karte erlauben. Wenn dies nicht geschieht, schlägt Raspberry Pi Imager mit einem Fehler beim Schreiben fehlgeschlagen.




    Andere Tools verwenden




    Bei den meisten anderen Tools müssen Sie zuerst das Image herunterladen und es dann mit dem Tool auf Ihre SD-Karte schreiben.




    Laden Sie das Bild herunter




    Offizielle Bilder für empfohlene Betriebssysteme können von der Downloadseite der Raspberry Pi-Website heruntergeladen werden .




    Alternative Distributionen sind von Drittanbietern erhältlich.




    Möglicherweise müssen Sie .zipDownloads entpacken , um die Bilddatei ( .img) zum Schreiben auf Ihre SD-Karte zu erhalten.




    Hinweis : Das im ZIP-Archiv enthaltene Raspberry Pi OS mit Desktop-Image ist über 4 GB groß und verwendet das ZIP64- Format. Zum Entpacken des Archivs ist ein Entpack-Tool erforderlich, das ZIP64 unterstützt. Die folgenden Zip-Tools unterstützen ZIP64:

    Das Bild schreiben




    Wie Sie das Image auf die SD-Karte schreiben, hängt vom verwendeten Betriebssystem ab.

    Booten Sie Ihr neues Betriebssystem




    Sie können nun die SD-Karte in den Raspberry Pi einlegen und ihn einschalten.




    Wenn Sie sich für das offizielle Raspberry Pi-Betriebssystem manuell anmelden müssen, lautet der Standardbenutzername pi, mit Kennwort raspberry. Denken Sie daran, dass das Standard-Tastaturlayout auf UK eingestellt ist.




    Sie sollten das Standardpasswort sofort ändern, um sicherzustellen, dass Ihr Raspberry Pi sicher ist .





    Quellenangabe:https://www.raspberrypi.org/do…lation/installing-images/

    Hallo liebe leute, dieses forum ist auf einem SBC (Odroid n2+) neben einigen anderen Websites installiert.


    Zur Zeit ist hier etwas weniger los, da ich im Urlaub in Dänemark bin.


    Wenn ihr also lange weile habt, dürft ihr gerne hier posten, denn ich schaue ab und zu mal hier rein..... :)

    Call for alpha test : LineageOS-18.1 Android 11 for Odroid-N2

    Tested only on EMMC so avoid sdcards

    [Blocked Image: https://forum.odroid.com/download/file.php?id=12750]android-11.png (52.3 KiB) Viewed 8937 times

    Selfinstall Images with preinstalled Gapps

    64bit You can find latest version here

    Selfinstall Images without preinstalled Gapps

    64bit You can find latest version here

    Image flashing guide.

    https://wiki.odroid.com/troubleshooting ... hing_tools

    For Google apps please read this.

    https://www.google.com/android/uncertified/

    Also after you register your Android framework ID, please wait some time (30-60 minutes) then reboot Odroid and try to add Google Account.

    Extra:

    • tvheadend
    • androidvnc server
    • aptX aptXHD ldac Bluetooth codecs

    This is the first version of my Debian Stretch image for the ODROID N2.

    It is uses the 4.9 LTS Kernel from Hardkernel.

    It's a headless server image only with user root. But it has all my repositories included, which allows for easy installation and updates of packages such as Kernel and Headers and other packages.

    The image has my usual setup: means on first boot it's resizing the rootfs partition and configures SSH. It will automatically reboot after the initial setup after which this image is ready to use.

    Kernel and headers are already installed if you need to build your own drivers.

    A few basic tools such as htop, mc, vim and bash-completion are already installed for your convenience.



    Size compressed: 141MB

    Size uncompressed: 865 MB

    Default Login: root

    Default Password: odroid

    It's ready to be used as a server image.

    First things first:

    Since there's constantly new development for this image and ODROIDs in general the First thing you should do after the image is up and running is to install all updates:

    CODE: SELECT ALL

    Code
    apt update && apt upgrade && apt dist-upgrade